Mit dem Zug reisen wir von Wien nach Kapfenberg und von dort mit dem Bus vorbei an Seewiesen direkt zum Seebergsattel. Damit sparen wir uns ein kurzes Stück vom Aufstieg. Super, gleich zu Beginn die Strecke optimiert! Gut gelaunt aktiviere ich mein Navi, wie vor jeder Tour, und stelle mit Schrecken fest, dass es nicht mehr funktioniert.

Warum auch immer, es findet keine Satelliten mehr. Ich drehe es auf und ab, wechsel die Batterien, versuche die Mini-Speicherkarte heraus zu nehmen und dann passiert es … die kleine Sim-Karte springt aus dem offenen Gerät und verschwindet im Gras. Eine mühselige Sucharbeit beginnt, die wir erfolgreich erst nach 15 Minuten beenden können. Es half alles nichts, mein jahrelanger Begleiter auf zahlreichen Touren hat den Geist aufgegeben. Um mich von diesem Schock zu erholen, kehren wir gleich beim Almgasthaus am Seebergpass ein und gönnen uns Kuchen mit Kaffee. Gestärkt beginnen wir die Wanderung die uns unmittelbar bergab zur Seebergalm führt. Von dort spazieren wir auf einer Forststraße flach ins Lappental und später durch den Lappenwald hinauf zur Göriacher Alm. Wir genießen die herrliche Aussicht, insbesondere hinüber zum Hochschwab, bevor es bei geringem Höhenunterschied weiter durch den Wald zur Turnauer Alm geht. Im Alpengasthof auf der Alm kehren wir für eine Jause ein.

Bis zum Sattel der Rotsohlalm bleibt der Weg bequem bis es plötzlich am Teufelsteig sehr steil wird. Mittlerweile ist ein Sturm aufgezogen und wir beeilen uns mit dem Aufstieg zur Hohen Veitsch. Oben angekommen, sind es nur mehr wenige Minuten bis zum Graf Meran Schutzhaus, welches sich gerade in Umbau befindet. Leider gibt es kein fließendes Wasser. Daher bleibt für die Abendtoilette nur das Regenfass. Anschließend gibt es Abendessen. Nach einer längeren Rast verlassen wir noch einmal für eine kurze Zeit die Hütte und gehen hinaus in die Kälte. Belohnt werden wir mit einem wunderschönen Sonnenuntergang.

Die Tour im Überblick

Tourverlauf: Seewiesen (974 m) – Mit dem Bus zum Seebergsattel (1.246 m) – Seebergalm (1.140 m) – Göriacher Alm (1.429 m) – Alpengasthof auf der Turnauer Alm (1.385 m) – Rotsohlalm (1.413 m) – Graf Meran Schutzhaus (1.836 m)

  • Mittlere Tour
  • 14 Kilometer
  • 5 Std Gehzeit
  • 6 Std 30 Min gesamt inkl. Pausen
  • Aufstieg: 880 m
  • Abstieg: 300 m
  • Höchster Punkt:
    Graf Meran Schutzhaus (1.836 m)
  • Niedrigster Punkt:
    Seebergsattel (1.246 m)
  • Wetter: sonnig, Sturm, 20 Grad
  • Mitgewandert: Martina
Maximale Höhe: 1835 m
Minimale Höhe: 1150 m
Herunterladen

Kommentar hinterlassen

*

code