Ein wunderschöner Morgen, zumindest für die Meisten ;-) Einige Väter aus der illustren Runde von gestern sind erstaunlicherweise bereits auf und genießen das erste Reparaturseidl. Andere liegen im Lager und sind nicht wach zu bekommen.

Für uns war der Zeitpunkt zum Schlafen gehen genau richtig. Wir kommen beschwerdefrei aus dem Bett, genießen das Frühstück und machen uns bereit für den Abstieg. Der Weg führt durch Lärchenwald hinab zur Materialseilbahn. Wir folgen der Beschilderung über sanfte Wiesenhänge bis nach Vorderstoder.

Jetzt beginnt die Rückreise von Martin nach Admont, wo er sein Auto geparkt hat. Das erste Stück, die Busfahrt nach Hinterstoder, können wir noch gemeinsam bestreiten. Ich verabschiede mich in Hinterstoder und er braust mit dem Bus weiter zum Bahnhof. War eine schöne gemeinsame Zeit.

Ich suche mir ein Hotel und nutze die frühe Ankunft für eine ordentliche Sanierung meinerseits. Anschließend wird es Zeit für Wäsche waschen. Die Wanderungen der letzten Tage stecken mir tief in den Knochen. Todmüde falle ich ins Bett und verschlafe den Nachmittag. Für Morgen habe ich einen Rasttag eingeplant. Den habe ich dringend notwendig.

Die Tour im Überblick

Tourverlauf: Zellerhütte (1.566 m) – Vorderstoder (810 m) – Mit dem Bus nach Hinterstoder (591 m)

  • Leichte Tour
  • 6 Kilometer
  • 2 Std Gehzeit
  • Aufstieg: 36 m
  • Abstieg: 800 m
  • Höchster Punkt:
    Zellerhütte (1.566 m)
  • Niedrigster Punkt:
    Hinterstoder (591 m)
  • Wetter: sonnig, 17 Grad
  • Mitgewandert: Martin
Maximale Höhe: 1577 m
Minimale Höhe: 787 m
Download

Kommentar hinterlassen

*

code