Ich muss meine Blasen versorgen und eine Lösung für mein aktuelles Schuhproblem finden. Da ich in Werfenweng und Pfarrwerfen nicht fündig werde, verschlägt es mich im Laufe des Tages nach Bischofshofen und Mühlbach am Hochkönig. Es kommt immer anders als man denkt!

Mit meinen lädierten Füßen in den Lowa Khumbu II Schuhen bin ich am Ende. Jeder Schritt tut weh. Etwas Linderung verschaffen die Blasenpflaster von Compeed. Gleich um die Ecke vom Alpenhof, wo ich übernachtet habe, gibt es ein Sportgeschäft. Ich humple hinüber und muss leider feststellen, dass sie am Mittwoch Ruhetag haben. Also ab zum nächsten Ort.

Ich verlasse Werfenweng Richtung Lampersbach. Über Wiesen und Wald geht es hinunter bis zur Tauernautobahn, die ich unter einer Brücke quere. Gleich dahinter befindet sich Pfarrwerfen. Ich möchte im Ortszentrum ein Sportgeschäft suchen, komme aber nur mehr bis zum Bahnhof. Es ist heiß, die Füße tun weh und ich bin völlig KO. Ich setze mich ins Wartehäuschen und überlege was ich als nächstes tun soll. Sinnlos in der Gegend herum laufen bringt nichts. Ich brauche andere Schuhe!

Im Internet suche ich nach einem Shop mit Sportartikel. In Pfarrwerfen finde ich nichts, aber in Bischofshofen gibt es ein paar. Das ist nur eine Zugstation entfernt. Der nächste Regionalzug lässt nicht lange auf sich warten. Ich löse ein Ticket uns sitze wenig später im Zug. In Bischofshofen gibt es gleich in der Nähe vom Bahnhof ein Sport 2000 Geschäft. Ich freue mich, werde aber gleich wieder enttäuscht. Die haben keine vernünftigen Schuhe in meiner Größe auf Lager. Entweder steigeisenfeste Bergschuhe, die ich für die Besteigung des Mount Everest verwenden kann, oder ähnlich weiche Schuhe wie meine. Zumindest eine neue Packung Compeed Blasenpflaster bekomme ich hier.

Im Ortszentrum gibt es eine Hervis-Filiale. Dort angekommen, bin ich positiv vom vorhandenen Bergschuhsortiment überrascht. Und einen wirklich kompetenten Verkäufer gibt es hier noch dazu. Ich probiere einige aus und beide finden wir, dass der Leder-Schuh von Meindl der richtige für meine weitere Wanderung ist. Von Anfang an fühle ich mich wohl in dem Schuh, da sogar das Gehen mit den Blasen ganz gut funktioniert, ein riesen Unterschied zu meinem Lowa-Pendant. Der Meindl bringt mich bis nach Bregenz, sage ich mir und kaufe den Schuh. Den neuen Bergschuh lasse ich gleich an und was mache ich jetzt mit dem alten? Ab damit in die Schuhschachtel und auf zur Post. Mittlerweile könnte er bereits in Wien angekommen sein :-)

Im nächstgelegenen Wirtshaus kaufe ich mir etwas zu essen und überlege wie es weitergehen soll. Wie komme ich zurück zum Nordalpenweg? Nach unzähligen Varianten finde ich eine optimale Lösung: mit dem Bus fahre ich bis nach Mühlbach am Hochkönig, übernachte dort und am Morgen kann ich per Wanderbus zum Arthurhaus hochfahren. Gesagt, getan, ab nach Mühlbach.

Die Tour im Überblick

Tourverlauf: Werfenweng (895 m) – Pfarrwerfen (543 m) – Mit dem Zug nach Bischofshofen – Mit dem Bus nach Mühlbach am Hochkönig

  • Leichte Tour (bis Pfarrwerfen)
  • 6 Kilometer
  • 1 Std 45 Min Gehzeit
  • Aufstieg: 32 m
  • Abstieg: 374 m
  • Höchster Punkt:
    Werfenweng (895 m)
  • Niedrigster Punkt:
    Pfarrwerfen (543 m)
  • Wetter: sonnig, 32 Grad
Maximale Höhe: 895 m
Minimale Höhe: 530 m
Herunterladen

2 Kommentare

  • Hallo Judith, freut mich, dass dir die Beiträge gefallen und du Zeit zum Lesen findest. Die beiden halten dich sicher ganz schön auf Trab! Liebe Grüße.

  • Judith Galla sagt:

    Na ich bin gespannt wie’s weitergeht und freu mich schon auf den nächsten Beitrag… Deine Wanderberichte sind mittlerweile ein Fixpunkt in meiner Abendgestaltung – sobald die Zwillinge schlafen, wird gelesen :)

Kommentar hinterlassen

*

code