Ich habe super geschlafen im Gästehaus Fellner in Mühlbach am Hochkönig. Und der Wanderbus zum Arthurhaus fährt direkt gegenüber dem Haus los, perfekt für mich. Als ich in den Bus einsteige, richten sich gefühlte hunderte Blicke auf mich. Bis auf eine Bank ist der Bus voll mit Pensionisten.

Nach der Ankunft direkt vor dem Arthurhaus verteilen sich die rüstigen Rentner in Sekunden. Die einen huschen in den Streichelzoo, die anderen in die Hütte und der Rest strömt in alle Himmelsrichtungen aus. Ich schulter meinen Rucksack, aktiviere mein GPS und mache mich ebenfalls auf den Weg.

Heute wird sich zeigen, ob der Schuhkauf den gewünschten Erfolg bringt, oder ich ein paar Pausentage einlegen muss, bis die Blasen abgeheilt sind. Vorsichtig marschiere ich auf dem Salzburger Almenweg, leicht bergab Richtung Riedling Alm und weiter bis zu den sogenannten „Vier Hütten“. Ich kann zwar nur drei Hütten entdecken, aber was soll`s. Gleich bei der ersten kehre ich ein und genieße auf der Sonnenterrasse einen Apfelsaft.

Mittlerweile hat es wieder über 35 Grad, was den folgenden leichten Anstieg zur Widdersbergalm zur Schweißpartie macht. Bei stetigem Auf und Ab geht es schließlich zur Erichhütte, von der man die Spitzen der Hohen Tauern gut erkennen kann.

Da es bisher ganz gut gelaufen ist, überlege ich kurz, ob ich weiter marschieren soll. Bis Maria Alm sind es mindestens 5 Stunden und bis ins Hinterthal ist es zwar um die Hälfte kürzer, bringt mir aber am nächsten Tag keinen Vorteil. Ich bleibe daher auf der Erichhütte und schone weiter meine Füße. 11 Kilometer mit den neuen Schuhen sind für den Anfang sowieso nicht schlecht.

Die Tour im Überblick

Tourverlauf: Von Mühlbach am Hochkönig mit dem Wanderbus zum Arthurhaus (1.503 m) – Erichhütte (1.545 m)

  • Leichte Tour
  • 11 Kilometer
  • 3 Std 20 Min Gehzeit
  • 3 Std 55 Min gesamt inkl. Pausen
  • Aufstieg: 292 m
  • Abstieg: 249 m
  • Höchster Punkt: 1.600 m
  • Niedrigster Punkt: 1.391 m
  • Wetter: sonnig, 35 Grad
Maximale Höhe: 1599 m
Minimale Höhe: 1391 m
Download

1 Kommentar

  • Wolfgang sagt:

    Viel Glück mit den neuen Schuhen. Aber zum Copyright deines „Schuhe vor Motiv“ Fotos müssen wir nochmal eingehend miteinander sprechen – siehe Foto auf meiner Startseite.

Kommentar hinterlassen

*

code