Ein langer Marsch auf der Straße steht mir heute bevor. Da kommt der finale Aufstieg zum Stripsenjochhaus als Abwechslung gut gelegen.

Direkt vor dem Gasthaus Schredfeld in Erpfendorf befindet sich eine Bushaltestelle. Super, so kann ich ohne Umwege den Bus nach Kirchdorf in Tirol nehmen, was mir den ohnehin langen Straßenmarsch um 3 Kilometer abkürzt. Ich gehe ins Ortszentrum zur Kirche und folge der Straße nach Gasteig.

Am Weg befinden sich sehr schöne Tiroler Häuser. Auch eine Schaukäserei wäre zu besuchen. Leider fehlt mir die Zeit dazu. Auf der Strecke nach Grisenau gibt es ein echtes Highlight, die Teufelskapelle. Keine Ahnung warum sie so heißt. Die Kapelle steht auf einem Stein und wirkt sehr klein. Innen ist sie wunderschön eingerichtet und die Decke ist prunkvoll bemalt.

In Griesenau biege ich ins Kaiserbachtal ein und wandere auf der linken Seite des Baches bis zur Giesner Alm. Bis hierher kann man auch mit dem Auto fahren, was ganze Reisebusse tun. Entsprechende Betriebsamkeit herrscht hier. Die Wanderung auf der Straße hat mich müde gemacht. Ich mache daher Rast bei der Giesner Alm, wo ich mir eine Forelle bestelle. Während ich auf das Essen warte, übermannt mich der Schlaf und ich werde erst wieder wach, als ich die Kellnerin „Forelle, wer hat Forelle bestellt!“ rufen höre. Ich muss ziemlich KO aussehen, da sie besorgt nach meinem Zustand fragt.

Nach dem Essen und einem Café verschwindet die Müdigkeit so schnell wie sie gekommen ist, gerade rechtzeitig, damit ich den Aufstieg zum Stripsenjochhaus problemlos meistern kann.

Die Tour im Überblick

Tourverlauf: Gasthaus Schredfeld in Erpfendorf (684 m) – Mit den Bus nach Kirchdorf in Tirol (641 m) – Griesenau (719 m) – Griesner Alm (1.024 m) – Stripsenjochhaus (1.577 m)

  • Mittlere Tour
  • 20 Kilometer (davon 3 KM mit dem Bus)
  • 4 Std 50 Min Gehzeit
  • 6 Std 40 Min gesamt inkl. Pausen
  • Aufstieg: 974 m
  • Abstieg: 89 m
  • Höchster Punkt:
    Stripsenjochhaus (1.577 m)
  • Niedrigster Punkt:
    Erpfendorf (642 m)
  • Wetter: bewölkt, 18 Grad
Maximale Höhe: 1575 m
Minimale Höhe: 637 m
Download

1 Kommentar

  • beigl sagt:

    Jetzt ist es natürlich zu spät, aber an die Nachmacher: von Erpfendorf kann man super gemütlich über die Prostalm (bewirtschaftet) nach Griesenau gehen und erspart sich die Straße. Nicht mal viele Höhenmeter, die jedenfalls durch die geringere Distanz wettgemacht werden. Wird davon im aktuellen Führer auch abgeraten?

Kommentar hinterlassen

*

code