Bergwetter

Wenn du eine Wanderung im alpinen Gelände durchführen möchtest, informiere dich vorab über die Schwierigkeiten der Tour, Gehzeit sowie Stützpunkte. Für eine erfolgreiche Bergtour musst du auch über das aktuelle Wetter Bescheid wissen. Hier findest du eine Liste meiner bevorzugten Wetter-Seiten im Internet:

Notfall

Die Bergrettung erreichst du rund um die Uhr in ganz Österreich unter der Rufnummer 140. Es kann aber auch die europaweit gültige Notrufnummer 112 benützt werden. Wenn kein Empfang besteht, dann Standort wechseln, Handy ausschalten und wieder einschalten, dann ohne Pin-Code probieren und in regelmäßigen Abständen 112 wählen. Das Handy sucht sich das stärkste Betreibernetz.

Wenn kein Empfang besteht, entleert sich der Akku sehr schnell. Besser ist es daher, du schaltest das Handy nur bei Bedarf ein, um den Akku zu schonen.

Die Ortung des Handys über die SIM-Karte ist möglich, jedoch unpräzise und kann um einige Kilometer abweichen. Eine Trillerpfeife kann daher im Notfall von Vorteil sein, um auf sich aufmerksam zu machen. Bei Eintritt eines Notfalls pfeife pro Minute sechs Mal, mache dann eine Minute Pause und wiederhole den Vorgang so lange, bis du als Antwort drei Signale pro Minute erhältst. Mache dich weiter bemerkbar, bis die Retter bei dir eintreffen.

Wanderbuch

Wer sich näher über den Nordalpenweg informieren möchte, sollte sich das Buch „Österreichischer Weitwanderweg 01, Nordalpenweg“ vom Österreichischen Alpenverein, Sektion Weitwanderer kaufen. Es ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk über die gesamte Tour mit genauen Wegbeschreibungen sowie Hinweisen auf Gehzeiten, Gehlängen, Quartierangaben und vielem mehr. Der günstige Wanderführer ist direkt beim Alpenverein über die E-Mail Adresse weitwanderer@sektion.alpenverein.at sowie bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, erhältlich.

Wetterwarnungen

Achte auf aktuellen Wetterwarnungen. Die ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) warnt bei Wind-, Regen-, Schnee-, Glatteis- und Gewittergefahren.

ZAMG-Wetterwarnungen

Die Karte zeigt die aktuelle Warnsituation für den heutigen Tag. Die Gemeinden sind entprechend der jeweils höchsten Warnstufe eingefärbt. In der Trendleiste ist jedem Tag die österreichweit höchste Warnfarbe zugeordnet.

Ausrüstung

Aktuell steht die finale Ausrüstung noch nicht fest. Aber hier schon mal die ersten Gedanken dazu (Stand 03.04.2013):

  • Gute Wanderschuhe (Lowa Khumbu II GTX)
  • Wanderhose (Löffler Zipp-Off Comfort Stretch)
  • Wetterschutz
  • Kleidung für sommerliches Schönwetter
  • Warme Kleidung für unvorgesehene Kälteeinbrüche
  • Hüttenschlafsack
  • Handschuhe
  • Haube
  • Ersatzwäsche
  • Rucksackapotheke
  • Sonnenschutz
  • Taschenlampe
  • Taschenmesser
  • Not-Biwaksack (Mountain Equipment Ultralite Bivi)
  • Trekkingstöcke (Black Diamond Distance FL)
  • Fotoapparat
  • Smartphone
  • Outdoor-Navi
  • Ersatzbatterien
  • Ladegerät für Navi und Handy