Aktuell sind 78 Wanderberichte online

Über den Fuchslochsteig zur Heukuppe

Über den Fuchslochsteig zur Heukuppe
9
Nov

Vom Gasthof Moassa geht es über den Fuchslochsteig hinauf zur Heukuppe und über den Altenbergersteig wieder zurück

Tourverlauf und Wegbeschreibung

  • Alpengasthof Moassa (1.160 m)
  • Karrer Alm (1.474 m)
  • Großes Fuchsloch
  • Karl Ludwig Haus (1.804 m)
  • Heukuppe (2.007 m)
  • Über den Altenbergersteig hinunter zur Karrer Alm
  • Alpengasthof Moassa (1.160 m)

Mäßig schwere Tour

Bereits die Auffahrt zum Alpengasthof Moassa bringt mich zum Frohlocken. Unten im Tal hängen schwere Nebelwolken, hier oben scheint die Sonne bei blauem Himmel. Einer spät-herbstlichen Wanderung durch das Große Fuchsloch hinauf zur Heukuppe auf der Rax steht somit nichts mehr im Weg. Der Rucksack ist schnell geschultert und ich folge dem rot markierten Wegweiser „Rax – Heukuppe – Altenbergersteig – Fuchslochsteig“. Leicht ansteigend marschiere ich durch ein Waldstück mit vielen gold gefärbten Lärchen über eine Wiese zur Bergstation des ehemaligen Schleppliftes. Hier links vorbei und auf einem Forstweg zur Karrer Alm (1.474 m, 45 Min).

Hier zweigt der Weg zum Fuchslochsteig ab. Zunächst durch Wald, dann einen teils mit Latschen bewachsenen Schutthang hinauf immer steiler werdend bis zu den ersten Felsen. Die Aussicht ist prächtig. Insbesondere der Blick hinüber zur Schneealpe mit dem Windberg und dem weit sichtbaren Schneealpenhaus ist beeindruckend. Ich gehe auf einem schmalen Rasenband entlang der Felsen bis zum Einstieg des Steiges (45 Min). Alternativ wäre ein Zustieg vom Preiner Gscheid über den Reißtalersteig bis hier her möglich.

Der eigentliche Fuchslochsteig beginnt nun mit einem unschönen, aber glücklicherweise nicht langen Anstieg durch einen Schuttgraben, der mit Geröll und Erde gefüllt ist. Teilweise ist es rutschig, daher muss ich beim Aufstieg sehr aufpassen. Ein wenig Kletterrei ist ebenfalls erforderlich. Am Ende des Steiges führt eine steile Wiese bis zum Rücken der Heukuppe. Bevor ich zu dieser Aufsteige, spaziere ich hinunter zum Karl Ludwig Haus (1.804 m) und freue mich schon auf die leckeren Köstlichkeiten die mich erwarten (1 Std).

Nach einem ausgiebigen Mittagessen (1 Std Pause) im Karl Ludwig Haus gehe ich ein kurzes Stück zurück bis zur Weggabelung beim Ausstieg des Fuchslochsteiges und wandere gerade aus weiter bis zur höchsten Erhebung der Rax, der Heukuppe (2.007 m, 30 Min). Dort befindet sich ein vom ÖTK im Jahr 1926 errichtetes Denkmal für die Opfer der beiden Weltkriege. Der Wind bläst ordentlich, aber bei diesem sonnigen November-Wetter ist das völlig egal.

Nun wird es Zeit für den Abstieg. Ich gehe am Plateau in westlicher Richtung leicht bergab bis zur Abzweigung zum Altenbergersteig. Diesem folge ich bis zur Karrer Alm (1 Std 25 Min) und von dort zurück auf gleichem Weg wie beim Aufstieg  zum Ausgangspunkt beim Alpengasthof Moassa (25 Min).

Gebiet: Rax (Nö.)
Strecke: 11 Kilometer
Aufstieg: 1.065 m
Abstieg: 1.065 m
Einkehr: Karl Ludwig Haus
Dauer: 4 Std 50 Min Gehzeit
5 Std 50 Min inkl. Pausen

Maximale Höhe: 2011 m
Minimale Höhe: 1144 m
Download (GPX-Datei)

Tourstart

Von Mürzzuschlag fahre ich nach Kapellen und biege dort Richtung Preiner Gscheid ins Raxental ab. Kurz danach zeigt mir ein Wegweiser die Richtung bis zum Alpengasthof Moassa an.

Wissenswertes zur Tour

Das Große Fuchsloch ist ein beliebter Steig durch die westlichen Raxenmäuer. Der ungesicherte Duchstieg durch die wild zerklüftete Felskulisse begeistern viele Tourengeher im Aufstieg. Im Abstieg wird er weniger oft begangen.

Bilder

«

»

Kommentare

  • 6. Februar 2017

    Hi Matija,

    I think it is to early for the „Fuchslochsteig“. The more difficult part is between 1.700 und 1.900 meters and you will have snow at the present. I would suggest to go this track in summer because even in spring you often have snow in the groove.

    Greetings, Harald.

  • Matija
    3. Februar 2017

    Hi, is this route suitable for this time of year?

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.