Zwei leichte Klettersteige im hinteren Bereich der Hohen Wand.

Leichte bis mäßig schwere Tour

Gutensteiner Alpen (Nö.)

8 Kilometer

559 m Auf- und Abstieg

In Waldegg im Piestingtal biegen wir links ins Dürnbachtal ab und fahren ca. drei Kilometer weiter bis zum Parkplatz beim ehemaligen Gasthaus „Nazwirt“ (447 m). Gleich in der Nähe findet sich ein Wegweiser zur „Großen Klause“ und zum „Waldegger Haus“.

Der Weg durch die Große Klause, der Waldegger Steig, ist ein versicherter Klettersteig (A) der Trittsicherheit erfordert, aber ansonsten unschwierig ist. Mehrere hohe Leitern und vereinzelt Drahtseile und Steigbügeln machen den Aufstieg abwechslungsreich. Der Steig schlängelt sich wildromatisch zwischen Felswänden hoch und führt sogar an einer begehbaren, etwa 15 m tiefen Höhle vorbei.

Nach der letzten Leiter geht es eben weiter bis zu einer Kreuzung (1 Std Gehzeit vom Ausgangspunkt bis zur Kreuzung). Von hier führt der blau markierte Weg direkt zum Waldeggerhaus (1.000 m, 50 Min Gehzeit), wo wir eine ausgiebige Rast einlegen (1 Std 20 Min Pause). Zum Abstieg gehen wir zur Tafel „Krumme Ries“, welche sich in der Nähe des Waldeggerhauses befindet, und von dort weiter direkt entlang der Stromleitung bis zur „Kleine Kanzel Straße“, auf die wir rechts abbiegen. Ungefähr 10 Minuten gehen wir auf der Straße, bis wir rechterhand den gelb markierter Weg entdecken, der direkt durch den Wald zum Naturfreundesteig – Kleine Klause führt.

Über Klammern und Leitern geht es bergab durch eine grabenartige Schlucht. Hat man die letzten Klammern der Ausstiegswand hinter sich, führt ein bequemer Waldweg zurück zum ehemaligen „Nazwirt“ (447 m, 1 Std 55 Min Gehzeit vom Waldeggerhaus).

Die Tour im Überblick

Tourdauer

  • 3 Std 45 Min Gehzeit
  • 5 Std 5 Min inkl. Pausen

Tourverlauf

  • Dürnbach beim ehem. Gasthaus „Nazwirt“ (447 m)
  • Über Waldeggersteig zum Waldegger Haus (1.000 m)
  • Über Naturfreundesteig nach Dürnbach (447 m)
Maximale Höhe: 1000 m
Minimale Höhe: 477 m
Download

Kommentar hinterlassen