Eine spätherbstliche Rundtour beginnend beim Praterstern durch den inneren und äußeren Prater.

Leichte Wanderung

Wien

13 Kilometer

90 m Auf- und Abstieg

Beginnend beim Praterstern führt der Stadtwanderweg Nr. 9 vorbei am Wiener Riesenrad zur Prater Hauptallee und vorbei am Carl Michael Ziehrer Denkmal. Der Weg ist vorbildlich beschildert und somit eine echte Genusswanderung ohne Orientierungsprobleme. Beim Konstantinteich sehe ich kurze Zeit den Enten zu, bevor ich über die Wasserwiese und die Sulzwiese bis zum Lusthaus weitermaschiere. Schon 1566 stand an dieser Stelle das „Grüne Lusthaus“ für die Jagdgesellschaften. Das Lusthaus in der heutigen Form wurde 1782 errichtet.

Rechterhand geht es um das Lusthaus herum und weiter entlang des Lusthauswassers bzw. Mauthnerwassers bis an dessen Ende. Nun habe ich den vom Praterstern am weitesten entfernten Punkt der Wanderung erreicht und gehe wieder stadteinwärts, vorbei am Krebsenwaser bis zur kleinen Wallfahrtskirche Maria Grün, welche im Jahre 1924 nach Plänen des Architekten Josef Münster erbaut wurde.

Durch die Praterauen gelangt man zum Oberen Heustadelwasser, zur Station Happel Stadion der Prater Liliputbahn, zur Trabrennbahn Krieau und über den Rotundenplatz schließlich in den bekannten Wiener Wurstelprater mit dem traditionellen Schweizerhaus. Leider ist es heute wegen Wintersperre geschlossen. Ansonsten unbedingt eine der weltberühmten Stelzen hier essen! Ich spaziere weiter über die Hauptalle direkt zum Praterstern.

Die Tour im Überblick

Tourdauer

  • 2 Std 50 Min Gehzeit

Tourverlauf

  • Praterstern – Hauptallee
  • Konstantinteich
  • Rotundenallee – Stadionallee
  • Wasserwiese – Lusthaus
  • Mauthnerwasser – Krebsenwasser
  • Maria Grün – Heustadelwasser
  • Trabrennbahn Krieau – Schweizerhaus
  • Hauptallee – Praterstern
Maximale Höhe: 169 m
Minimale Höhe: 157 m
Download

Kommentar hinterlassen