Von Griesleiten über den Preinerwand-Steig zum Raxplateau und zurück über den Göbl-Kühn-Steig.

Mäßig bis schwere Tagestour

Rax (Nö.)

10 Kilometer

940 m Auf- und Abstieg

Ich fahre nach Reichenau an der Rax und weiter nach Prein. Am Ortsende folge ich der Hinweistafel “Griesleiten” und stelle das Auto am Parkplatz (865 m) beim Forsthaus der Stadt Wien ab.

Von hier gehe ich den Forstweg bergauf und zweige beim Wegweiser “Haid Steig / Preinerwand-Steig” rechts auf den grün markierten Weg ab. Nun geht es steil durch den Wald aufwärts, bis ich nach 55 Minuten zur Abzweigung des Holzknechtsteiges gelange. Diesen noch ca. 20 Meter folgen und ich kann meinen Wasservorrat beim Bachingerbründl (1.620 m) auffüllen.

Jetzt wieder die wenigen Meter zurück zur Abzweigung wandern und links Richtung „Preinerwand-Steig“ abbiegen. Weiter steil bergauf durch den Wald und später durch die Geröll- und Latschenzone bis zum Fuß der Preinerwand. Hier beginnt der Preinerwand-Steig. Zuerst über einen flachen Grat, dann weiter im Gehgelände. Es folgt eine etwas ausgesetzte, mit Stahlseil und Trittstiften versicherte Bandquerung und eine Felsstufe. Weiter nach rechts und schließlich durch eine kaminartige Rinne zwischen Latschen aufs Plateau der Rax (1.760 m, 1 Std 50 Min).

Am Weg liegt stellenweise unerwartet viel Schnee und einige Schneewechten sind zu queren. Deshalb auch meine Tourbewertung mäßig bis schwer. Im Sommer ohne Herausforderungen mit Eis und Schnee sollte es für geübte Bergwanderer kein Problem sein hier hoch zu kommen.

Nach einer kurzen Pause (10 Min), bei der ich die traumhafte Fernsicht genieße, gehe ich weiter bis zum Preinerwand-Kreuz (1.783 m, 5 Min Gehzeit, 5 Min Pause). Von hier sind es nur 15 Minuten Abstieg bis zur Neuen Seehütte (1.643 m). Die Hütte hat dieses Wochenende noch offen. Danach werden die Pforten über den Winter geschlossen. Ich gönne mir daher eine köstliche Mahlzeit und anschließend ein ausgiebiges Bad in der Sonne (1 Std Pause).

Als Abstiegsweg wähle ich diesmal den gelb markierten Göbl-Kühn-Steig der gleich hinter der Hütte beginnt. Er bietet einen langen und schönen Blick auf die Preinerwand. Später führt er durch Waldwegen und schließlich auf Forststraßen zurück nach Griesleiten (1 Std 55 Min).

Die Tour im Überblick

Tourdauer

  • 5 Std Gehzeit
  • 6 Std 15 Min inkl. Pausen

Tourverlauf

  • Griesleiten / Parkplatz beim Forsthaus (865 m)
  • Bachingerbründl (1.260 m)
  • Preinerwand-Kreuz (1.783 m)
  • Neue Seehütte (1.643 m)
  • Abstieg über Göbl-Kühn-Steig nach Griesleiten (865 m)
Maximale Höhe: 1772 m
Minimale Höhe: 809 m
Download

2 Kommentare

  • Hallo Rene!

    Du hast Recht. Im oberen Teil vor dem Aufstieg zum Raxplateau sind in jedem Fall Trittsicherheit und Schindelfreiheit gefragt. Für regelmäßige Bergwanderer jedoch sicher zu meistern.

    Danke für deinen informativen Kommentar
    LG Harald

  • Rene Wildner sagt:

    Hallo Leute.

    Ich bin die Tour am 25.07.2014 mit einem guten Freund gegangen.
    Wobei bei den letzten 2 km von gehen keine Rede mehr sein kann gg
    Eher bergsteigen und klettern.
    Die Tour ist hier sehr gut beschrieben und sie ist noch schöner als hier beschrieben.
    Allerdings auch etwas schwieriger.

    Für alle interessierten und körperlich trainierten Alpinwanderer sehr zu empfehlen.

    Ich suche schon die nächste Tour. :-)

    Lg Rene

Kommentar hinterlassen