Der heutige Marsch beinhaltet wenig Höhenmeter, jedoch ziehen sich die 19 Kilometer, welche wir meistens entlang der Iller wandern. Ein Rad wäre heute eine gute Alternative zum Gehen.

Wir verlassen Oberstdorf, das „oberste Dorf“ des Allgäus, in nördlicher Richtung und wandern entlang der Trettach zum Illerursprung. Hier münden die drei Flüsse Breitach, Stillach und Trettach ineinander und bilden die Iller.

Auf breitem, ebenen Schotterweg geht es immer entlang der Iller bis kurz vor Sonthofen. Dort übersetzen wir die Brücke und wandern auf der Straße nach Sigishofen. Mittlerweile haben wir einen ordentlichen Hunger. Leider finden wir im kleinen Ort kein Restaurant und marschieren daher weiter nach Westerhofen und freuen uns, als wir in der Ferne das Gasthaus Elisabeth entdecken. Doch wir sind zu früh, die Labstelle öffnet erst um 17:00 Uhr.

Über Wiesen, ein kurzes Waldstück und schließlich wieder über Wiesen führt das letzte Teilstück nach Gunzesried. Dort bekommen wir endlich im Gasthaus zum Goldenen Kreuz etwas zu essen. Wir freuen uns sehr, als auch meine Eltern hier eintreffen. Sie sind extra von Wien gekommen, um bei den letzten Etappen nach Bregenz dabei sein zu können. Da wir in Gunzesried keine Übernachtungsmöglichkeit finden, fahren wir nach Bad Hindelang und quartieren uns im Sport- und Kurhotel ein. Unser erster gemeinsamer Abend klingt bei einem 4-Gang Menü aus.

Die Tour im Überblick

Tourverlauf: Oberstdorf (815 m) – Sonthofen (735 m) – Sigishofen (740 m) – Westerhofen (740 m) – Hüttenberg (804 m) – Gunzesried (889 m)

  • Leichte Tour
  • 19 Kilometer
  • 4 Std 30 Min Gehzeit
  • 5 Std gesamt inkl. Pausen
  • Aufstieg: 262 m
  • Abstieg: 226 m
  • Höchster Punkt: 952 m
  • Niedrigster Punkt:
    Sonthofen (735 m)
  • Wetter: sonnig, 27 Grad
  • Mitgewandert: Martina
Maximale Höhe: 950 m
Minimale Höhe: 735 m
Download

Kommentar hinterlassen

*

code